Nach der dreijährigen Amtszeit des bisherigen Vorstandes gingen aus den Neuwahlen hervor:

1. Vorsitzender:          Prof. em. Dr. Wolfgang Wüst, ehemaliger Inhaber des Lehrstuhls

                                für Bay. und Fränkische Landesgeschichte

                                an der Friedrich-Alexander-Uni. Erlangen-Nürnberg

                                (wiedergewählt)

Ehrenvorsitzender:     Dr. Helmut Ritze, Landtagsvizepräsident a.D.

                                (für den verstorbenen Ehrenvoristzenden

                                Dr. Dietrich Sommerschuh gewählt)

2. Vorsitzende:          Inge Aures, MdL, ehemalige Landtagsvizepräsidentin (wiedergewählt)

3. Vorsitzender:         Klaus Adelt, MdL (wiedergewählt)

Schatzmeister:          Klaus Forster, Krankenpfleger i.R.

Schrifführer:             Christoph Gunkel, MA

 

Beisitzer:                  Martina Stamm-Fibich, MdB

                               Susanne König, Erste Bürgermeisterin

                               Dr. Manfred Scholz, Abgeordneter a.D.

                               Prof. Dr. Günter Dippold

                               Stefan Schuster, MdL

                               Harry Scheuenstuhl, Abgeordneter a.D.

 

Revision:                  Helga Schmitt-Bussinger, Abgeordnete a.D.

                               Helmut Samhammer

Der 1. Vorsitzende danke sie herzlich bei Richard Bartsch, der nach langjähriger Tätigkeit als Beisitzer nicht mehr kandidierte.

 

Anschliessend führte der 1. Vorsitzende kurz in die Landesaustellung "Typisch Franken" ein.

In der anschließenden Führung ab 14.00 Uhr durch die Ausstellung stellte uns der Ausstellungsleiter Dr. Rainhard Riepertinger die verschiedenen Stationen der Ausstellung vor und berichtete über die Schwierigkeiten „Typisch Fränkisch“ darzustellen. Eine gelungene Darstellung regionaler Besonderheiten, die mit einer Zuschauerbefragung endet, bei der man sich zwischen 12 fränkischen Spezialitäten entscheiden kann z.B. Bier, Wein, Bratwürste, Kirchweih, evangelisch usw. Man sieht dann gleich den Stand der Entscheidungen, was meist zu heftigen Diskussionen führt.


Aktuelles

Kommentare

Pressemitteilung unserer Parlamentsbeauftragten Helga Schmitt-Bussinger, MdL mit den Titel:

 "Vergabe an National Express (NX) ist unnötiges Risiko für die S-Bahn-Nutzer in der Region Nürnberg"

 

Download hier

 

Pressemitteilung unserer Parlamentsbeauftragten Helga Schmitt-Bussinger, MdL mit den Titel:

Technische Hochschule für die Ohm-Hochschule Nürnberg ein guter Anfang.

 

Download hier

Pressemitteilung unserer Parlamentsbeauftragten Helga Schmitt-Bussinger, MdL: Jahrelanger Einsatz für die Frankenfahne hat sich gelohnt.

 

Download hier

Pressemitteilung unserer Parlamentsbeauftragten Helga Schmitt-Bussinger, MdL zum Thema:

 

Oberbayerische Arroganz verhindert Dürer-Bild Ausleihe

 

Für Helga Schmitt-Bussinger, Sprecherin der mittelfränkischen Landtagsabgeordneten ist die endgültige Absage des Wissenschaftsministers einer Ausleihe Dürers Selbstbildnis nach Nürnberg der Schlusspunkt einer Blamage der Staatsregierung.

 

Download hier

Rot-Weiß für Nürnberg und Franken

 

Brief der Sprecherin der mittelfränkischen SPD-Landtagsabgeordneten, Helga
Schmitt-Bussinger, an Innenminister Joachim Herrmann über die Beflaggung der
Nürnberger Burg. Download hier