Am 20. Februar 2014 wurde in Nürnberg am Lorenzerplatz im ehemaligen Gebäude der Raiffeisenbank und vormals der ehemaligen Staatsbank das Heimatministerium eröffnet. Es ist Bestandteil des Staatsministeriums für Finanzen, Landesentwicklung und Heimat. Es werden dort 100 Mitarbeiter ihren Dienst verrichten.

Ein überdimensonales blaues Plakat mit weißer Schrift trägt den Schriftzug Heimatmuseum.

 

Es sollen dort auch wichtige Konferenzen zur Landesentwicklung und zum Finanzausgleich aber auch Tagungen der Bay. Staatregierung stattfinen. Das neue Heimatminsterium solle auch dem regionalen Ungleichgewicht im Rahmen der Entwicklung Bayerns entgegenwirken.

 

 


Aktuelles

Kommentare

Pressemitteilung unserer Parlamentsbeauftragten Helga Schmitt-Bussinger, MdL mit den Titel:

 "Vergabe an National Express (NX) ist unnötiges Risiko für die S-Bahn-Nutzer in der Region Nürnberg"

 

Download hier

 

Pressemitteilung unserer Parlamentsbeauftragten Helga Schmitt-Bussinger, MdL mit den Titel:

Technische Hochschule für die Ohm-Hochschule Nürnberg ein guter Anfang.

 

Download hier

Pressemitteilung unserer Parlamentsbeauftragten Helga Schmitt-Bussinger, MdL: Jahrelanger Einsatz für die Frankenfahne hat sich gelohnt.

 

Download hier

Pressemitteilung unserer Parlamentsbeauftragten Helga Schmitt-Bussinger, MdL zum Theama:

 

Oberbayerische Arroganz verhindert Dürer-Bild Ausleihe

 

Für Helga Schmitt-Bussinger, Sprecherin der mittelfränkischen Landtagsabgeordneten ist die endgültige Absage des Wissenschaftsministers einer Ausleihe Dürers Selbstbildnis nach Nürnberg der Schlusspunkt einer Blamage der Staatsregierung.

 

Download hier

 

Rot-Weiß für Nürnberg und Franken

 

Brief der Sprecherin der mittelfränkischen SPD-Landtagsabgeordneten, Helga
Schmitt-Bussinger, an Innenminister Joachim Herrmann über die Beflaggung der
Nürnberger Burg. Download hier